Kernpunkte

Einführung in „presence at hand clips“ durch die beteiligten Coaches. Sehen Sie Kollegen in typischen Kommunikationssituationen. „Vorher-ohne Vorbereitung“ und „Nachher-mit Vorbereitung“

Kernpunkte

Vorbereitung ist der Schlüssel zur erfolgreichen Spontaneität. Wenn Sie Ihre Kernbotschaften kennen, kann Sie nichts überraschen.

Kernpunkte

Daten und Fakten allein überzeugen nicht. Wenn die emotionale Botschaft fehlt, bleibt Ihre Präsentation unklar. Ihr Publikum will wissen wo Sie stehen.

Kernpunkte

Finden Sie Ihr eigenes Ritual bevor Sie auf die “Bühne” gehen.

Kernpunkte

Unter Stress verkrampfen sich Muskeln und Stimmbänder. Richtiges Atmen hilft zur Entspannung.

Videoinformation

Die Kunst des Geschichtenerzählens läßt sich mit einfachen Mitteln verbessern. Vor allem: Halten Sie sich kurz.

Videoinformation

Nach jeder guten Geschichte kommt die „Moral“. Was ist Ihre „business message“?

Kernpunkte

Wenn Inhalt und Körpersprache im Widerspruch zueinander stehen, glauben wir immer der Körpersprache.

Kernpunkte

Wenn wir Blickkontakt vermeiden, hoffen wir negative Reaktionen zu „übersehen“. Unser Publikum aber braucht den Blickkontakt um sich im Dialog zu fühlen. Wagen Sie sich aus der „Komfortzone“ und suchen Sie den Blick ins Publikum.

Kernpunkte

Bei Q&A nicht in die “Verteidigungsfalle” laufen. Heißen Sie jede, auch noch so kritische Frage innerlich willkommen.

Kernpunkte

Den inneren Zensor kennt jeder. Oftmals sind dies Stimmen der Vergangenheit, nach denen wir uns richten mussten. Damit umzugehen heißt, sie zunächst wahrzunehmen. Und zu verstehen, dass nicht “ich” das bin.

Kernpunkte

Nehmen Sie den Applaus an. Er ist für Ihr Publikum genauso wichtig wie für Sie selbst. Mit einer Zurückweisung tun sie Ihrem Publikum keinen Gefallen.

Kernpunkte

Übernehmen Sie die Initiative. Erzählen Sie Ihre Geschichte (kurz, max 1 Min). Was macht Sie einzigartig und was wollen Sie erreichen? Verwenden Sie Bilder und Metaphern.

Kernpunkte

Sie sind der Moderator! Erläutern Sie Agenda und Regeln. Nutzen Sie die Team Clock um den Überblick zu behalten. Motivieren Sie kurze Redebeiträge der Teilnehmer. Nicht länger als 2 Min. Am Ende fassen Sie die Essenz des Gesprächs zusammen.